Vöhringen Hügelspielplatz

Entlang eines breiten, geschwungenen Wegebandes liegen unterschiedliche Spielbereiche. Die Ausgangsidee für die Spielfläche ist das Motiv von Bergkuppen, die aus einer Ebene herausragen. Der weitgehend flache Rasenbereich erhält vertikale Akzente in Form von Hügeln aus farbigem Kunststoffspielbelag. Dabei hat jeder Hügel eine steile und eine flachere Seite. So entstehen verschiedene Spielebenen zum Klettern, Rutschen und Toben. Ein Promenadenweg, begleitet von Gehölzen, verbindet die Richard-Wagner-Straße mit dem Weg am Bahndamm. Bänke entlang des Parkwegs laden auch ältere Leute zum Verweilen ein. Ein Spazierpfad knüpft direkt mit den bestehenden Fußwegen entlang der Rue de Vizille an. Entlang des Parkwegs reihen sich 3 Teilspielbereiche für unterschiedliche Altergruppen auf. Ein Plattenband fasst die Sandspielflächen ein. Im Westen des Parks befindet sich ein Kleinkinder-Spielbereich. Eine Kleinkinderrutsche wird entlang der Böschung eines kleinenKunststoffhügels angeboten. Spielgeräte aus Robinien-krüppelhölzernregen zum Klettern und Balancieren an. Im Übergang zum Schulkinderspielbereich wird ein Stangenwald aus Robinien angesiedelt. Hier können Kinder um die Stangen toben und ein Barren animiert zum Turnen. Drei Hügel greifen Themen wie Klettern, Aussicht und Koordination auf. Spielgeräte aus Robinienkrüppelhölzern und Seilgeflechten wie beispielsweise Kletternetze bieten zahlreiche Spielkombinationen an. Im Süden der drei Hügel weitet sich ein Bereich mit Fallschutzkies aus. In diesen Bereich sind die Hügelkanten steil und mit Klettergriffen und –seilen versehen.

Projekt: Kletter- und Balancierspielplatz
Leistungsphasen: 2-9
Kosten: 270.000.- Euro
Planungsphase: 2013-2014
Fertigstellung: 2015
Bauherr: Stadtverwaltung Vöhringen